DE | FR | EN

News

Licht aus, Film ab - Schweizer Premiere von The Borneo Case

23.02.2017
Licht aus, Film ab - Schweizer Premiere von The Borneo Case


Im Frühjahr ist Filmsaison! Gleich zwei Schweizer Filmfestivals werfen im März 2017 das Scheinwerferlicht auf das wahrscheinlich schlimmste Umweltdelikt der Geschichte: die illegale Entwaldung eines der artenreichsten Regenwälder und die Entrechtung der letzten Nomadinnen und Nomaden Borneos durch die korrupten Machenschaften der malaysischen Holzmafia.


Die beiden schwedischen Filmemacher Erik Pauser und Dylan Williams haben während fünf Jahren die Arbeit des Bruno Manser Fonds und befreundeter Organisationen begleitet, woraus der packende Dokumentarfilm The Borneo Case entstanden ist. Der Film deckt auf, wie die aus illegalem Holzschlag erworbenen Profite mit Hilfe von internationalen Banken, darunter auch mehrere Schweizer Grossbanken, in Offshore-Konten und Immobilienbestände auf der ganzen Welt geschleust wurden. Die Filmemacher entknoten Stück für Stück das weitverzweigte Netzwerk dieses komplexen, internationalen Korruptionsskandals und führen das Publikum bis in die obersten, politischen Kreise der malaysischen Elite – und letztendlich auch zum eigentlichen Drahtzieher, dem ehemaligen Regierungschef von Sarawak, Taib Mahmud. Es gelingt den Filmemachern meisterhaft den Bogen vom Regenwald, Bruno Manser und den Penan bis zu internationalen Unternehmen und Korruption zu schlagen.

2016 wurde der Film bereits am Freedom Film Festival in Kuala Lumpur, am International Documentary Film Festival in Amsterdam und an der International Anti-Corruption Conference in Panama gezeigt und erhielt für die herausragende Darstellung der Thematik Korruption und Umwelt frenetischen Beifall. Nun steht im März die Schweizer Premiere an. Also gleich die Agenda zücken und die folgenden Daten reservieren:

Festival de Film et Forum International Sur Les Droits Humains (www.fifdh.org):

  • 10. März 2017, um 19 Uhr, Maison des arts du Grütli, Salle Langlois, Genf - Eröffnung
  • 12. März 2017, um 19 Uhr 15 Grande Salle, Espace Pitoëff, Genf
  • 15. März 2017 um 20 Uhr, Muséum d’Histoire Naturelle, Genf
  • 16. März 2017 um 19 Uhr, Salle communale du Petit Lancy, Lancy - gratis


Nebenrolle Natur Film Festival, Zürich (https://www.nnff.ch):

  • 16. März 2017, um 19.30Uhr Rote Fabrik, Zürich - Eröffnungsfilm


25-Jahre Jubiläum Bruno Manser Fonds, Basel

  • 13. Mai, um 14.30 Uhr, Scala, Basel - gratis --> bitte anmelden bei info@bmf.ch

 Für all jene unter Ihnen, die nicht bis im März warten können, hier eine kleine Vorschau.



zurück zur Übersicht
by moxi