Stoppt den IKEA-Bschiss!

Stoppt den IKEA-Bschiss!

Alle paar Sekunden fällt ein Baum für die Herstellung von IKEA-Möbeln. Der Möbelgigant bezieht rund 60% des Holzes aus Osteuropa und Russland, wo illegaler Holzschlag weit verbreitet ist. Eine aktuelle Untersuchung der britischen NGO Earthsight zeigt, dass illegales Holz aus der Ukraine in der IKEA-Lieferkette landet. Die umstrittenen Produkte gehören zu IKEAs meistverkauften Sitzmöbeln und werden weiterhin auf der ganzen Welt verkauft.

Der Bruno Manser Fonds hat festgestellt, dass IKEA systematisch gegen die Schweizer Holzdeklarationspflicht verstösst! Der Möbelkonzern verschleiert die wahre Herkunft des Holzes, aus dem seine Billigmöbel hergestellt werden. Es ist höchste Zeit, dass IKEA Verantwortung für seine gesamte Lieferkette übernimmt und die Holzdeklarationspflicht lückenlos umsetzt.


Unterschreiben Sie die Petition gleich jetzt!


Besuchen Sie unsere Kampagnenwebseite für Hintergründe und Videos.



Weiterführende Informationen:


Externe Links:


Mitglied werden

Sich anmelden